FANDOM


"Alte Wunden" ist die zwanzigste Episode der zweiten Staffel von Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. Es ist die insgesamt 42. Episode der Serie.

Zusammenfassung Bearbeiten

Die Anspannung zwischen S.H.I.E.L.D. und den Inhumans steigt, und Skye findet sich zwischen den Fronten wieder. Währenddessen offenbart Coulson, was er mit den fehlenden Millionen gemacht hat.

Handlung Bearbeiten

Prolog Bearbeiten

Ein Jahr zuvor Bearbeiten

Sam Koenig weckt seinen schlafenden Bruder Billy und berichtet ihm, dass Phillip Coulsons Flug hereinkommt. Billy macht sich bereit und begrüßt Coulson bei seiner Ankunft. Coulson erzählt ihm, dass Jemma Simmons auf einer Undercover-Mission bei HYDRA ist. Der Rest des Teams will sich im Spielplatz einrichten. Billy meldet, dass Robert Gonzales vermutlich von HYDRA getötet wurde, aber Coulson will, dass weiter nach ihm gesucht wird. Billy gibt Coulson den Schlüssel zum neuen Theta-Protokoll und führt anschließend in einen Hangar, wo ein neuer Helicarrier gebaut wird.

Erster Akt Bearbeiten

Gegenwart Bearbeiten

Coulson übergibt Gonzales den Theta-Protokoll-Schlüssel und erklärt, dass Nick Fury befohlen hat, eine Sicherheit für alle Fälle zu schaffen. Anne Weaver ist nicht glücklich damit, dass Coulson hinter ihrem Rücken gehandelt hat. Aber Bobbi Morse erklärt, dass das Programm das Leben vieler Menschen in Sokovia (während Ultrons Angriff) gerettet hat. Coulson gibt zu, dass er als Director versagt hat, weil er alles auf eigene Faust machen wollte. Er schlägt vor, dass sie wieder zu einem S.H.I.E.L.D. werden, mit ihm als Director, und mit Gonzales und seinen Leuten als Berater. Gonzales erklärt sich einverstanden, warnt die anderen aber, dass eine Schlacht bevorsteht und mehr als ein Helicarrier nötig ist, um sie zu gewinnen.

Auf der Krankenstation sehen Leo Fitz und Jemma Simmons Skye neben dem bewusstlosen Lincoln Campbell sitzen. Sie beenden einen Gehirnscan von Kara Palamas, und Jemma sagt ihr, dass ihr Geist wieder ihr gehört und die Indoktrination durch Faustus gelöscht wurde. Kara sagt, dass Sunil Bakshis Verschwinden ihr helfen würde. Die Lichter flackern, als Lincoln wieder zu sich kommt. Skye versichert ihm, dass er ihre Freunde von S.H.I.E.L.D. vertrauen könne. Lincoln erwidert, dass sie nicht für ihn hätte zurückkommen sollen, denn nun habe sie das Jenseits an S.H.I.E.L.D. ausgeliefert.

Im Jenseits berät Raina einen Inhuman, wie er mit den zukünftigen Kräften seines Sohns umgehen soll. Nachdem der Mann gegangen ist, taucht Gordon auf, und Raina sagt ihm, dass er mit der Schönheit ihrer Gabe Recht hatte. Sie sagt, dass sie manchmal Träume und Visionen nicht voneinander unterscheiden kann. Dann beschreibt sie einen riesigen Stein, der sich verflüssigt. Gordon erkennt die Beschreibung wieder und bringt Raina zu Jiaying. Die erklärt ihr, dass ihre Vorfahren den Stein beschrieben haben. Es handelt sich um eine Kreation der Kree, mit der sie die Inhumans vernichten wollten. Gordon bietet an, mit Hilfe seiner Kraft nach Objekt zu suchen, wenn Raina ihn führen kann. Jiaying ist damit einverstanden.

Kurze Zeit später teleportiert sich Gordon mit Raina an Bord des Helicarriers. Sie erkennt die Gänge aus ihrer Vision wieder und machen sich auf die Suche nach einer roten Tür, die sie gesehen hat. Als sie hören, wie sich Bobbi und Melinda May nähern, verstecken sie sich in einem leeren Konferenzraum. Melinda und Bobbi unterhalten sich über Lance Hunter und betreten den Konferenzraum, der nun wieder leer ist.

Im Jenseits befragt Jiaying ihren Ex-Ehemann Calvin Zabo, ob Raina gefährlich sei. Er erzählt ihr, dass Raina während ihrer Zeit in Hong Kong gut darin war, Menschen dazu zu bringen, ihr Süßigkeiten und schöne Kleider zu schenken. Allerdings verlangte sie schon bald mehr als nur das.

Auf der Suche nach dem Stein fragt Raina, warum Jiaying so wenige Inhumans zur Terrigenese führt. Bevor Gordon antworten kann, werden sie von Lance gesichtet, der sofort Alarm schlägt. Coulson und Gonzales hören das und sind sofort der Überzeugung, dass die Eindringlinge hinter dem Stein im Laderaum sind.

Gordon und Rains entdecken den Monoliten

Gordon und Raine entdecken den Monolith

Gordon teleportiert sich und Raina in den Laderaum, wo sie den Stein in einem Glasskasten finden. Bobbi und Melinda kommen mit gezogenen Waffen herein, aber Gordon teleportiert sich mit Raina weg, bevor sie schießen können.

Später erzählt Gonzales, dass S.H.I.E.L.D. den Stein vor hundert Jahren in einer Ausgrabungsstätte geborgen habe. Coulson bestätigt mit Hilfe der Toolbox, dass HYDRA ebenfalls hinter dem Stein her war. Skye sagt, dass sie noch nie etwas von dem Stein gehört hat. Sie beteuert, dass die Inhumans gute Menschen sind, und dass Jiaying und Lincoln ihr geholfen haben, mit ihren neuen Kräften klarzukommen. Melinda und Coulson erinnern sie daran, dass Gordon und Raina in eine Militäreinrichtung eingedrungen sind. Skye verteidigt sie und sagt, dass die Inhumans paranoid geworden sind, weil sie von den Menschen schlecht behandelt wurden. Dann erinnert sie Melinda an ihre Begegnung mit den beiden Inhumans in Bahrain.

Bobbi teilt den Anderen mit, dass zusätzliche Wachen in Bereich des Containers aufgestellt wurden. Dann führt sie ein Update an den Sicherheitsvorrichtungen durch. Weaver hat einen Teleportationsdetektor gebaut, um Gordon zu verfolgen, und Gonzales sagt, dass es an der Zeit sei, den Inhumans einen Besuch abzustatten.

Zweiter Akt Bearbeiten

Als Coulson und das Team wieder im Spielplatz angekommen sind, diskutieren sie über die Lage. Coulson ist noch nicht bereit, einen Angriff zu starten, nachdem der Kampf gegen Ultron gerade erst beendet wurde, aber Weaver und Gonzales beharren darauf, dass die Inhumans gefährlich sind. Coulson will Skye als Verbindung einsetzen und ein Treffen mit Jiaying arrangieren. Gonzales ist nicht davon überzeugt, dass man Skye vertrauen kann. Auch Melinda ist skeptisch und sagt, dass es an der Zeit sei, festzustellen, ob sie sich auf Skye verlassen können.

Im Jenseits erzählen Gordon und Raina Jiaying über den Stein. Als sich Raina durch Calvins Anwesenheit gestört fühlt, verteidigt er sich und beruft sich auf die Tatsache, dass Skye involviert ist. Er beschuldigt Raina, die Situation manipulieren zu wollen, um die Inhumans zu kontrollieren. Gordon verteidigt Raina und argumentiert, dass Cal ohne seine chemischen Kraftverstärker machtlos ist. Jiaying unterbricht den Streit und versichert Cal, dass alle Inhumans durch eine tausendjährige Geschichte miteinander verbunden sind.

Im Spielplatz rät Skye Coulson von einem Eindringen ins Jenseits ab. Coulson meint, dass sie die Inhumans auf dem Index aufnehmen müssen. Skye sagt, dass sie selbst nicht mehr wisse, ob sie ein S.H.I.E.L.D.-Agent oder ein Inhuman ist. Sie bietet an, mit Lincoln ins Jenseits zu gehen und ein Treffen zu arrangieren. Schließlich verrät sie Coulson, dass Jiaying ihre Mutter ist.

Auf der Suche nach Alphonso Mackenzie sehen Melinda und Bobbi, wie Kara von Wachen eingesperrt wird. Melinda erklärt, dass es nur vorübergehend sei, bis die Krise beendet ist. Bobbi findet Mack schließlich im Trainingsraum. Sie sagt ihm, dass Lance noch nicht mit ihr geredet habe. Mack glaubt, dass Lance ihm sofort vergeben habe, nur um Bobbi zu ärgern. Sie gibt daraufhin zu, dass sie emotional noch nie so offen war wie Lance.

Coulson findet Melinda im Hangar und erzählt ihr, was Skye ihm erzählt hat. Er versucht, sich bei ihr zu entschuldigen, aber sie sagt, dass sie sich nichts schulden. Sie erklärt, dass sie in Bahrain Katya Belyakov getötet habe, um alle anderen zu retten. Coulson erklärt, dass er nie die Kontrolle verloren habe, aber Melinda erwidert, dass Skye das Gegenteil bewiesen habe.

Im Labor ist Jemma gerade dabei, den Eintrag über Lincoln im Index fertigzustellen. Dann überreichen sie und Fitz Skye eine Hulamädchen-Figur, die vom Bus übriggeblieben ist. Coulson kommt hinzu und sagt, dass es für Skye und Lincoln Zeit sei, zu gehen. Lincoln erwähnt, dass ihm nur einige Fragen gestellt und Blut abgenommen wurde. Coulson versichert ihm, dass die Inhumans ihnen trauen können, und begleitet die Beiden zum Ausgang. Skye sagt dann, dass sie gehen müssen, damit Gordon sie abholen kann, ohne zu riskieren, gefangen genommen zu werden.

Im Jenseits ruft Raina Gordon zu sich und erzählt ihm von einer Vision, in der ihre Stadt von Quinjets beschossen wurde. Sie warnt ihn, dass Jiayings Treffen mit S.H.I.E.L.D. die Angriffe in Gang setzen wird. Raina schlägt vor, dass sie sich um Coulson kümmert.

Dritter Akt Bearbeiten

Jiaying überwacht Wissenschaftler beim Einpacken von Terrigenkontainern, als Gordon mit Skye und Lincoln zurückkehrt. Skye bittet ihre Mutter um ein Gespräch, und Jiaying schickt Lincoln in den Erholungsraum, um sicherzustellen, dass es ihm gut geht. Anschließend zieht sie sich mit Skye in ihr Büro zurück. Jiaying ist der Überzeugung, dass sie das Jenseits evakuieren müssen, bevor S.H.I.E.L.D. eingreift und sie verhaftet. Skye versichert, dass sie nicht zu befürchten haben und bittet Jiaying, sich mit Coulson zu treffen. Sie erzählt außerdem, dass Coulson für sie so etwas wie eine Familie darstellt, bevor sie auf Calvin und Jiaying getroffen ist.

Im Spielplatz wird Coulson von Gonzales und den anderen führenden Personen konfrontiert, die sagen, dass Coulson zu sehr in die Sache mit den Inhumans involviert ist. Dasselbe sei mit Tony Stark passiert, der die Welt verbessern wollte, am Ende aber Ultron erschaffen hat. Bobbi schlägt sich auf Coulsons Seite, so dass die Entscheidung bei Melinda liegt. Sie entscheidet sich für Gonzales und spricht sich dafür aus, dass er die Verhandlung übernimmt. Coulson nimmt die Entscheidung an und verspricht, im Hintergrund zu helfen.

Fitz erfährt, dass Jemma die anderen ins Jenseits begleitet und macht sich Sorgen darüber, dass sie getötet werden könnte. Ohne zu wissen, dass sie versucht hatte, Grant Ward zu töten, gibt Fitz zu, dass er Grant töten wollte, es aber nicht konnte. Jemma erzählt daraufhin, dass sie es versucht hat, aber stattdessen Sunil Bakshi getötet hat. Nun macht sie sich Vorwürfe, versagt zu haben.

Melinda sucht Bobbi privat auf und erzählt ihr, dass Coulson möchte, dass sie eines der Quinjets nehmen und vorweg die Lage auskundschaften. Dann machen sie beide auf den Weg.

Mack eröffnet Coulson, dass er kündigen möchte. Er vertraut Coulson nach wie vor nicht, weil Fury ihn mit Hilfe außerirdischer DNS wiederbelebt hat. Mack möchte nichts mit S.H.I.E.L.D. zu tun haben, solange Coulson der Director ist. Coulson versucht, ihn zum Bleiben zu bewegen, aber Mack gibt seine Marke ab.

Jemma besteigt mit Gonzales und den anderen einen Quinjet, und sie heben ab.

Jiaying sagt zu Calvin, dass sie keine Wahl habe, als sich mit S.H.I.E.L.D. zu treffen, und fragt ihn über seine Meinung. Er antwortet, dass er Fehler begangen hat, Coulson sich aber immer um ihre Tochter gekümmert hat. Doch er warnt Jiaying davor, dass S.H.I.E.L.D. alle Inhumans markieren und katalogisieren will. Er verspricht ihr, ihr zu folgen, ganz gleich, wofür sie sich entscheidet, sogar, wenn es zu einem Krieg kommen sollte. Jiaying ist sichtlich berührt und sagt, dass Cal so mutig ist wie am ersten Tag, an dem sie sich trafen. Sie sagt, dass sie es ist, die sich verändert hat. Sie lehnt es ab, Skye erneut zu lieben und fragt sich, was sie tun kann, um S.H.I.E.L.D. davon zu überzeugen, dass die Inhumans keine Bedrohung für die Welt darstellen. Cal schlägt vor, dass sie ihn an S.H.I.E.L.D. ausliefert, so dass er auf diese Weise seine Familie beschützen kann.

Vierter Akt Bearbeiten

Unterwegs zum Jenseits erzählt Bobbi Melinda von Macks Entscheidung, das Team zu verlassen. Melinda erwähnt, dass sie darüber nachgedacht hat, was sie ohne S.H.I.E.L.D. wäre, und Bobbi erzählt, dass sie versucht war, auszutreten, als Lance sie bat, mit ihm in Isabelle Hartleys Team zu gehen.

Coulson sitzt in seinem Büro zusammen mit Fitz und Lance. Coulson sagt, dass sich das Team keine internen Streitigkeiten leisten könne und er deshalb beschlossen habe, mit Gonzales zusammenzuarbeiten. Lance sagt, dass S.H.I.E.L.D. endgültig zerstört sein wird, wenn Gonzales beim historischen ersten Treffen mit den Inhumans versagt.

Gordon geht unangekündigt in Jiayings Büro, und sie sieht überrascht auf.

Weaver überreicht Gonzales einen Behälter, um den er gebeten hatte. Skye meldet, dass sie noch zehn Minuten haben.

Während Bobbi ihre Ausrüstung überprüft, bemerkt sie, dass der Quinjet auf Autopilot geschaltet hat. Melinda zieht plötzlich eine Waffe, deaktiviert ihre Maske und entpuppt sich als Kara Palamas. Sie sagt zu Bobbi, dass sie sich daran erinnert, was geschehen ist. Bobbi schafft es, sich ihr zu nähern, sie anzugreifen und zu entwaffnen. Der Jet ist mittlerweile auf einem leeren Feld gelandet, und als Bobbi hinausgeht, um die Lage auszukundschaften, wird sie von einem Betäubungspfeil getroffen.

Während sich die Quinjets Jenseits nähern, meldet Jemma Dutzende von Superkräfte-Signaturen. Gonzales erwidert, dass er sich um den Rest kümmern könne, wenn Skye ihren Teil erledigt hat.

Gordon sucht Raina auf, und sie erzählt ihm, dass sie endlich den Sinn ihres Daseins gefunden habe. Raina fragt, wohin Gordon Jiaying gebracht hat, um sicher zu gehen, dass sie aus dem Weg ist. In dem Moment betreten Skye und Jiaying den Raum. Jiaying beschuldigt Raina, ihre Macht dazu zu benutzen, die Kontrolle zu ergreifen, und lässt sie unter Arrest stellen. Als Raina abgeführt wird, ruft sie den anderen hinterher, dass etwas Schlimmes passieren wird, wenn sie nicht auf ihre Warnungen hören.

Fünfter Akt Bearbeiten

Nachdem der Quinjet gelandet ist, begleitet Gordon Gonzales zu Jiayings Büro. Sie fragt, wo Coulson ist, und Gonzales antwortet, dass er die Verhandlung führen wird, während Coulson im Hauptquartier geblieben ist. Jiaying händigt Calvin aus und erklärt, dass es einem größeren Ziel dient. Während Skye Cal wegbringt, setzen Jiaying und Gonzales ihre Unterhaltung fort. Unterwegs sagt Calvin, dass Skye großartig sei und er sich freue, die Chance gehabt zu haben, sie zu treffen. Skye antwortet, dass sie dasselbe empfindet.

Gonzales sagt zu Jiaying, dass sie beide durch HYDRA Wunden erlitten hätte. Jedoch versichert er, dass S.H.I.E.L.D. anders ist und überreicht ihr den Behälter, den er Weaver suchen ließ.

Im Quinjet stellen Gonzales Leute Calvin unter Arrest. Skye fragt, warum Coulson nicht anwesend ist. Melinda antwortet, dass Gonzales ein besserer Mensch sei, als Skye glaubt.

Jiaying öffnet den Behälter und findet darin die Kette, die sie ursprünglich Skye schenken wollte. Gonzales sagt, dass die Kette in Daniel Whitehalls Büro gefunden wurde. Und nun bringt er sie als ein Zeichen des guten Willens, in Zukunft zusammenarbeiten zu wollen.

Melinda sagt zu Skye, dass sie hoffe, dass Jiaying das ist, wonach Skye suchte.

Gonzales erklärt, dass S.H.I.E.L.D. existiert, um Menschen vor bösen Individuen zu beschützen. Er möchte lernen, wozu die Inhumans in der Lage sind, um seine Pflicht erfüllen zu können, und auch um Jiaying zu helfen, wenn ihre Gefolgschaft Böses tut. Jiaying sagt, dass sie ebenfalls ein Geschenk habe, und dass Angst die Menschen dazu treibt, diejenigen katalogisieren zu wollen, die anders sind als sie selbst.

Melinda ruft Coulson an und meldet ihm, dass sie Calvin haben. Zur gleichen Zeit durchsucht Weaver den Gefangenen. Sie findet einige leere Fläschchen bei ihm, aber er behauptet, nicht zu wissen, worum es sich dabei handelt.

Jiaying und Robert reden im Jenseits

Jiaying und Robert reden im Jenseits miteinander

Jiaying holt einen Terrigen-Kristall hervor und sagt, dass sie nun gelernt haben, diese zu synthetisieren. Der Prozess beinhaltet das Einschmelzen eines Weissagers, um darauf neue Kristalle zu gewinnen. Dabei vermischen sich die Kristalle mit dem Metall, das für Inhumans harmlos, für Menschen aber tödlich ist. Dann zerschlägt Jiaying den Kristall auf dem Tisch. Gonzales versucht, seine Waffe zu ziehen, doch er beginnt bereits zu versteinern. Jiaying sagt voll Zorn, dass Gonzales nicht wie sie ist, und dass sie es nie mehr zulassen wird, dass ihr Volk leidet. Gonzales stirbt und zerfällt zu Asche. Jiaying nimmt ihm die Waffe aus der Hand, schießt sich selbst zweimal in die Schulter und stolpert dann nach draußen. Die anderen rennen herbei, als sie die Schüsse hören. Jiaying erzählt ihnen, dass Gonzales versucht habe, sie zu töten, und dass sie sich nun im Krieg gegen S.H.I.E.L.D. befänden.

Epilog Bearbeiten

Grant fesselt die bewusstlose Bobbi und gratuliert Kara, dass sie S.H.I.E.L.D. täuschen konnte. Kara fragt, warum sie Bobbi nicht einfach töten. Grant antwortet, dass sie sich tiefer einarbeiten müssen, wenn sie Genugtuung wollen. Er verspricht ihr, zu zeigen, was er meint. Dann schießt er einen weiteren Betäubungspfeil auf Bobbi, als sie langsam wieder zu sich kommt.

Darsteller Bearbeiten

Hauptdarsteller Bearbeiten

Nebendarsteller Bearbeiten

PromoBearbeiten

Marvel's Agents of SHIELD 2x20 Promo "Scars" (HD)

Marvel's Agents of SHIELD 2x20 Promo "Scars" (HD)